Soho House – a private member club…

Hallo Ihr Lieben! Ich bin demnächst im private member Club SOHO-house Berlin zu einem Frühstück eingeladen und freue mich darüber, mehr über dieses Konzept zu erfahren. Wenn Ihr von diesem Club im Speziellen schon einmal gehört habt oder Ihr weitere interessante member Clubs kennt, freue ich mich natürlich in den Kommentaren einige Informationen von euch zu bekommen. Ansonsten…stay tuned, genießt den sonnigen Tag (zumindest in Süddeutschland) und lasst es euch gut gehen.

Cheers,

Sascha

Quelle: Soho House Berlin

Würde ich in Tel Aviv leben, wäre ich nach 1 Jahr ein Yokozuna!

Es ist nun fast schon wieder 1 Jahr vergangen seit unserem Tel Aviv Trip, aber heute bin ich a) auf den Begriff Babka gestoßen und b) habe ich damit den köstlichsten Schokogenuss wieder entdeckt, den ich je an meinem Gaumen spürte! Das morgendliche Highlight im Market House in Jaffa…und ein absoluter Tipp an Euch da draußen!!! Das müsst Ihr mal gegessen haben…gaaaaaanz ehrlich!

Babka, so heißt die Luxus-Variante des Hefekranzes und sie kommt, wie der Titel schon ahnen läßt, aus dem jüdischen Kulturkreis. Genauer gesagt aus dem osteuropäischen jüdischen Kulturkreis, vokn dort wanderte sie aus, sowohl nach Israel wie in die USA. Und nachdem sich der berühmte Herr Ottolenghi der Babka angenommen und ein Rezept in einem seiner […]

über Jerusalem Babka — anna antonia

Landshut – Café Chocolat

Während unserer 5 Jahre in Landshut, haben wir in Sachen Frühstück unseren Lieblingsort rasch gefunden. Das Café Chocolat in der Innenstadt liegt schräg gegenüber vom Kaufhaus Oberpaur und bietet neben einem super netten Service eben auch tolle Frühstücksvariationen an. Hier sind explizit die super Marmeladen der Firma Faller aus dem Schwarzwald zu erwähnen! Ein wirklicher Genuss…bei Kiwi-Stachelbeere könnte ich den Schöpflöffel nehmen!!! 🙂

screenshot_20170131-084245

Man hat die Möglichkeit im Erdgeschoss Platz zu nehmen oder in den weit aus geräumigeren 1. Stock zu gehen. Alles ist sehr nett dekoriert und angerichtet. Im Winter gibt es auch einen eigenen überdachten Stand mit Heizstrahlern und lecker Glühwein. Das Café erkennt man bereits aus der Ferne, da immer schwere Felle auf den Stühlen liegen.

An unserem letzten Morgen bevor es zurück in die Heimat ging, haben wir uns noch einmal das Frühstück für Genießer gegönnt! Unter dem Namen „Frühstück Holiday Affair – gönnen Sie sich eine “paradiesische Auszeit“ bekommt man:

Pro Person 1 Heißgetränk – wahlweise auch Chai-Latte oder Schokolade mit Minze – sowie 1 großes Kännchen Maracuja- oder Ananassaft. Gemischter Brotkorb, Butter, Marmeladenauswahl von „Labourdonnais“ direkt von der Sonneninsel Mauritius, exotischer Fruchtspieß mit Chili-Schokolade, umhüllt von einem Crêpe. Dazu ein exotischer Shrimpssalat und Lachs-Curry-Brotaufstrich sowie Spezialitäten aus der Qualitätsmetzgerei Tremmel: Schinken mit Honig und Pistazien, umhüllt von einer Mandelkruste, edle Rindfleischsalami und Trüffellebewurst. Ich persönlich nehme dann immer noch eine Portion Rühreier mit Speck dazu. Vollwertig eben! 🙂

Preis für 2 Personen: 26,90 €

Solltet Ihr mal in Landshut sein und Lust auf ein tolles Frühstück haben, kann ich Euch diesen Platz nur Wärmstens empfehlen! So findet Ihr hin:

 

Der Salenhof – Lost im Auenland

Für eine Nacht durfte ich im Salenhof nächtigen. Abseits von Allem…so kam es mir vor, an einem tollen Ort mit sehr netten Gastgebern.

Mein Zimmer war okay. Alles sauber und zweckmäßig. Sicher in die Jahre gekommen und ich finde, trotz allem Charme könnte man das Badezimmer renovieren! Der Blick nach draußen war sehr schön. Das Frühstück war super. Es hat an Nichts gefehlt. Frische Brötchen, Joghurt und Rührei mit Schwarzwälder Schinken…so mag ich das. 50,– EUR…Alles gut. Parken direkt vor der Haustür. Gerne wieder!